Green Touring

Die Green Music Initiative und die Popakademie Baden-Württemberg starten gemeinsam mit dem Künstlerkollektiv We Invented Paris eine Kooperation in Sachen Green Touring.

Die Green Music Initiative und die Popakademie Baden-Württemberg starten gemeinsam mit dem Künstlerkollektiv We Invented Paris eine Kooperation in Sachen Green Touring. Der Kick-Off findet Freitag, den 20.06., an einem ganz besonderen Ort statt (mehr dazu weiter unten).

Hintergrund
Eine Tour quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Ein europäisches Künstlerkollektiv und gut besuchte Konzertvenues. So die kurzgefasste Bilanz der kürzlich beendeten Rocket Spaceship Tour von We Invented Paris.

Doch was heißt das eigentlich genau für die Umwelt? Das Künstlerkollektiv rund um den Basler Flavian Graber wollte es genauer wissen und hat sich dafür mit einer Projektgruppe der Popakademie und der Green Music Initiative zusammengesetzt um diese Frage zu beantworten.

Green Touring
So eine Tour verursacht an verschiedenen Ecken und Enden CO2-Emissionen. Es wurden daher zuerst systematisch die verschiedenen Teilbereiche abgesteckt und genau hingeschaut, wo die klimaschädlichen Emissionen entstehen können. Daniel Lenk, Sprecher der studentischen Gruppe Green Touring „We Invented Paris“ ergänzt dazu: „Auffällig ist, dass längst nicht nur Band und Audience Travel oder die Venue ins Gewicht fallen, sondern auch eine Nacht im Hotel einen wichtigen Beitrag zum CO2-Fußabdruck beisteuert.“ Aber es bleibt nicht bei der Bestandsaufnahme.

In Zusammenarbeit mit der Band und Julian Butz dem Bandmanager wird nun ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, der in die Planung für die Herbsttour mit einfließt. Somit werden schrittweise die wichtigsten CO2-Quellen, die sogenannten Hotspots adressiert. Auch Umwelt-Kommunikation spielt dabei eine Rolle – erhobene Zeigefinger sind jedoch tabu! Über die Ergebnisse und Aktionen werden wir natürlich weiter informieren.

Warum Green Touring?
„Wir glauben, dass auch unseren Fans das Thema Umwelt am Herzen liegt und wir somit gemeinsam ein Zeichen setzen können“, meint Flavian Graber. Passend zur Thematik erscheint am 20. Juni die neue Single von We Invented Paris: „Polar Bears ist nicht nur ein Song über eine wunderbare Beziehung sondern darf auch als Antwort auf die globale Erwärmung verstanden werden.“

Kick-off auf dem Southside Festival
Um ein erstes „grünes“ Zeichen zu setzten lädt We Invented Paris gemeinsam mit der studentischen Projektgruppe und der Green Music Initiative zu einem „Piquenique Acoustique“ auf dem „Grüner Wohnen“- Camping Gelände auf dem Southside Festival ein.

Piquenique Acoustique“, hosted by We Invented Paris, Datum: 20.06.2014, Zeit: 12.00-16.00 Uhr, Ort: „Grüner Wohnen“ Camping-Area auf dem Southside Festival, in Neuhausen ob Eck (Baden-Württemberg).

Wer mehr über die Initiative erfahren will, sollte hin und wieder mal die Website von „We invented Paris“ besuchen und nach einem kleinen Eifelturm Ausschau halten. Dort findet man bald Infos zum Carbon Footprint der Tour, ergriffenen Maßnahmen und kleinen Aktionen zum Klimaschutz.